KBB - Kultur-Betriebe Burgenland GmbH

   c/o Liszt Festival Raiding 

   Franz Schubert Platz 6

   7000 Eisenstadt - Österreich 

   Tel.: +43 (0) 2619-51047

   e: raiding@lisztzentrum.at  


   Kartenbüro Liszt Festival Raiding
   Lisztstrasse 46
   7321 Raiding
   T: +43 (0)2619-51047
   raiding@lisztzentrum.at

 

   KontaktAGBDatenschutzImpressum

  • Facebook Liszt Festival Raiding
  • Instagram Liszt Festival Raiding
  • White Instagram Icon

Martin Haselböck, Leitung

Chen Reiss, Sopran

PMM2016 red dress.jpg

Eduard Kutrowatz im Gespräch mit Chen Reiss

Chen Reiss © Paul Marc Mitchell

Die Wiener Staatsoper feierte dieser Tage ihr 150-jähriges Bestehen! Die israelische Sopranistin Chen Reiss ist eine der

großen Stimmen im Haus am Ring. Nach ihrem Auftritt im Rahmen der  Open-Air-Gala anlässlich des Jubiläums der Wiener Staatsoper traf Intendant und Pianist Eduard Kutrowatz die Sopranistin Chen Reiss zum Gespräch um mit ihr über ihren Auftritt beim Liszt Festival Raiding am 16. Juni sowie über zukünftige gemeinsame Pläne zu sprechen.

EK: Liebe Chen, Du hast im Moment einen  extrem dichten Reisekalender - Von Wien nach Israel, dann wieder zurück nach Österreich zum Liszt Festival, danach Berlin, Barcelona, Madrid .... Wie lässt sich Beruf, Familie, Freizeit so dicht miteinander gut verbinden?

CR: Das ist für jede Sängerin, für jeden Musiker die größte Herausforderung.  Mit guter Planung, guter Vorbereitung, gutem  Netzwerk und vor allem Liebe zum Beruf, lässt sich das aber gut bewerkstelligen.

EK:  Am 16. Juni konzertierst Du mit Martin Haselböck und seiner Wiener Akademie zum ersten Mal im Lisztzentrum in Raiding auf. Wie sind Deine Erwartungshaltungen, was empfindest Du dabei?

CR: In erster Linie  Neugierde und Freude! Ich habe soviel Gutes, ja Großartiges über diesen Saal und das Festival gehört,  so dass ich mich unglaublich darauf freue. 

EK: Mit Martin Haselböck verbindest Du ja eine langjährige musikalische Partnerschaft, Freundschaft!

CR: Das ist richtig. Martin Haselböck war einer der ersten, der mich unmittelbar nach meinem Studium - ich glaube 2002 - engagiert hat, an mich geglaubt hat und mich oft für gemeinsame Auftritte eingeladen hat. Das verbindet.

EK: Was steht in Raiding am Programm?

CR: Orchesterlieder.   Schubertlieder in der Orchestrierung von Franz Liszt . Da sind Hits wie Gretchen am Spinnrad oder sein berühmter Erlkönig dabei und dann eines von Liszts berühmtesten und berührendsten Liedern, ebenfalls mit dem "Klangteppich" der Wiener Akademie, die "Loreley". Ich freue mich sehr auf dieses besondere "Klangbad".

EK: Ich freue mich sehr auf dieses Konzert und darauf, dass wir im Jubiläumsjahr 2021 (100 Jahre Burgenland) gemeinsam einen Liederabend gestalten werden. 

CR: In diesem wunderbaren Saal Liszt, Schubert,  Mahler und Mozart zu singen wird wunderbar.

EK: Alles Gute und auf bald!

 

Orchester Wiener Akademie

Chen Reiss, Sopran

Martin Haselböck, Leitung

 

Sonntag 16. Juni - 11h

Lisztzentrum Raiding

www.chenreiss.com

www.wienerakademie.at