KBB - Kultur-Betriebe Burgenland GmbH

   c/o Liszt Festival Raiding 

   Franz Schubert Platz 6

   7000 Eisenstadt - Österreich 

   Tel.: +43 (0) 2619-51047

   e: raiding@lisztzentrum.at  


   Kartenbüro Liszt Festival Raiding
   Lisztstrasse 46
   7321 Raiding
   T: +43 (0)2619-51047
   raiding@lisztzentrum.at

 

   KontaktAGBDatenschutzImpressum

  • Facebook Liszt Festival Raiding
  • Instagram Liszt Festival Raiding
  • White Instagram Icon

Johannes Kutrowatz, Leitung

Liszt Festival Orchester

Fr.16. Juni 2020

19h30h

Franz Liszt Konzertsaal

Liszt Festival Orchester © Jeffrey T. Skrob JTS Media

Programm:

W. A. Mozart: Eine kleine Nachtmusik, KV 525

G. Mahler: Adagietto aus der 5. Symphonie

F. Schubert/Mahler: Der Tod und das Mädchen, D 810

€ 69,- / 59,- / 49,- / 39,-

"Große Nachtmusik"

"Singet nicht in Trauertönen von der Einsamkeit der Nacht, Nein, sie ist, o holde Schönen, zur Geselligkeit gemacht." So lauten die ersten Verszeilen aus Goethes Gedicht "Philine" und drücken aus, was Mozarts "Kleine Nachtmusik" im Kern ist: Musik zum gemeinsame geselligen Musizieren am Abend. Die Serenade KV 525 wurde zu einem seiner populärsten Werke überhaupt und gilt als Inbegriff des Schönen in der Musik schlechthin. Der Kontrast zu Mahlers berühmten "Adagietto" und Schuberts "Tod und das Mädchen" könnte nicht größer sein: auf der einen Seite unbeschwerte Lebensfreude, auf der anderen wird die Zeit förmlich angehalten und ein Hauch von Ewigkeit ist zu spüren.