english | deutsch

 



roberta pili


Samstag, 16. März 2013, 19.30 Uhr
Franz Liszt Konzertsaal Raiding
„Liszt & Italien” – Klavierzyklus III
Roberta Pili, Klavier
F. Liszt: Après une lecture du Dante, Fantasia quasi Sonata
F. Liszt: Les jeux d’eaux à la Villa d’Este
F. Liszt: Rigoletto. Paraphrase de concert
F. Liszt: Réminiscences de Don Juan de Mozart
F. Liszt: La Danza – Tarantella napolitana
G. Rossini / F. Liszt: Ouverture de l'opéra Guillaume Tell
Karten: EUR 39,- / 33,- / 27,- / 21,-

Italienisches Temperament
„Dieses Programm ist meine besondere Hommage an Franz Liszt in seiner Beziehung zu Italien. Durch diese ausgewählten Werke fühle ich mich als Italienerin umso mehr dem Komponisten verbunden, da seine musikalische Inspiration die Quintessenz des italienischen Temperaments hervorragend zu treffen vermag.“ Wer Roberta Pili im Liszt-Jahr in Raiding erlebt hat, weiß was leidenschaftliches Klavierspiel bedeutet. Dabei sind ihre Programme immer wohl durchdacht und haben einen dramaturgischen Faden, fast wie ein Theaterstück, ein Drama. Mit ihrer temperamentvollen Interpretation stellt sie beseelte Personen auf die Bühne und erfüllt sie kontrastreich mit Leben. Neben Paraphrasen über Werke der großen italienischen Meister Rossini und Verdi dürfen natürlich auch Don Juan, Dante, eine neapolitanische Tarantella und die Wasserspiele der Villa d'Este nicht fehlen.

mehr über Roberta Pili



zur Aboinformation
zur Kartenkaufinformation

zum Konzertkalender Januar
zum Konzertkalender März
zum Konzertkalender Juni
zum Konzertkalender Oktober