english | deutsch

 



liszt festival raiding 2008


Franz Liszt Festival Raiding 2008
18. bis 22. Juni und 15. bis 19. Oktober

„Der Herbst ist ein zweiter Frühling, wo jedes Blatt zur Blüte wird.“
(Albert Camus)

Das Franz Liszt Festival Raiding hat sich seit seiner Eröffnung stark entwickelt und bringt 2008 bedeutende Neuerungen: Neben dem traditionellen Festival im Oktober wird heuer ein zweites Festival im Juni zusätzlich stattfinden und auch ein Orchesterkonzert wird erstmals Teil des Programms sein.

Im Mittelpunkt der Programmatik steht wieder eine Vielzahl an Werken von Franz Liszt: Ungarische Rhapsodien, Paraphrasen, Etüden, Lieder, Transkriptionen sowie virtuose und lyrische Klavierwerke bis hin zu Orchesterwerken sowie erstmals Originalbearbeitungen für das Zigeunerinstrument Cymbal zollen dem genialen Komponisten Tribut.

Neben Franz Liszt sind zwei Meister der Klassik stark vertreten: Ludwig v. Beethoven, von dem Liszt in seinen Jugendjahren den „Weihekuss“ erhielt und dessen Persönlichkeit ihn bis zu seinem Tode stark geprägt hat und Franz Schubert, dessen Lieder Liszt zu seinen berühmten Transkriptionen inspiriert haben. Ein großes, farbenprächtiges Spektrum an weiteren Werken komplettiert das Programm: Opernparaphrasen über Werke von Mozart, Verdi, Tschaikowsky und Borodin, russisch-orthodoxe Gesänge sowie virtuose Stücke der Romantik.

mehr über das Programm vom Liszt Festival im Juni 2008
mehr über das Programm vom Liszt Festival im Oktober 2008