english | deutsch



 



liszt festival raiding 2009


Liszt Festival Raiding 2009
24. – 28. Juni und 21. – 25. Oktober


„Was will ich? Was verlange ich von der Natur?
  Jede Ursache bleibt verborgen, jedes Ende trügerisch;
  jede Form verändert sich, jede Dauer erschöpft sich.

Ich fühle, ich existiere, um mich in unzähmbaren Begehren zu verzehren,
  um meinen Durst an der Verführung einer phantastischen Welt zu stillen,
  um von ihrem wollüstigen Irrtum zu Boden geschmettert zu werden...“

Vallée d'Obermann (Sénancourt)

Franz Liszt war zweifelsohne eine der vielschichtigsten, schillerndsten und spannendsten Persönlichkeiten der Musikgeschichte, ein musikali­sches Universalgenie, gleichermaßen begabt und bedeutend als Pia­nist, Komponist, und Pädagoge – ein Leonard Bernstein des 19. Jahr­hun­derts. Sein künstlerisches Schaffen überschritt dabei die Grenzen nicht nur innerhalb der verschiedenen Musikgattungen und Stilrichtun­gen, sondern auch zwischen den Künsten selbst.

Franz Liszt war auch zeit seines Lebens ein Pendler zwischen den Welten, ein echter Europäer, der in Wien ebenso zu Haus war wie in Paris, Weimar, Bayreuth, Rom oder Budapest und der es verstand, diese enorme Vielfalt an Einflüssen in seinem Werk zu verschmelzen. Eine große Herausforderung also für alle, die sich der Persönlichkeit und dem Werk Franz Liszts stellen. Wir freuen uns auf diese Heraus­forderung und die großartige Möglichkeit Franz Liszt aus unserer Sicht präsentieren zu können und begrüßen Sie herzlich zum Liszt Festival Raiding 2009!

Eduard und Johannes Kutrowatz
Intendanten Liszt Festival Raiding

zum Konzertkalender Juni
zum Konzertkalender Oktober
zum Saalplan
zur Kartenbestellung